All about hip-hop culture. German based online magazine.

Indie Hype: Jon Waltz – Alyss EP

10334390_440197116121267_5499737862828770428_n

Wenn du den 19-jährigen Rapper Jon Waltz aus Memphis noch nicht auf dem Schirm hattest, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dies schnell nachzuholen. Eben dieser hat nach diversen Single-Veröffentlichungen seine Free EP “Alyss” publiziert. Das Sieben-Song-Projekt wurde überwiegend von Alice im Wunderland beeinflusst und die Geschichte hinter jedem Track und den Charakteren, die auf der EP erscheinen, kannst du dir auf seiner interaktiven Website anschauen. Dort wird über das Partygirl Alyss Lidell berichtet, welches sich immer wieder selbstverschuldet in Schwierigkeiten bringt. Waltz gesteht sich selbst ein, dass Er und Alyss gewisse Charaktereigenschaften teilen, was auch als inhaltliches Fundament für die EP diente.

Die EP “Alyss” ist eine Demonstration von Waltz Fähigkeiten, Rap mit Gesang nahtlos zu vermischen. Die Produktion ist erstklassig und die Quantität von lyrischer Substanz in jeder Line scheint gar unwirklich. Auch mit Featuregästen war Waltz sparsam, auf der Ep sind “nur” Michael Christmas und Allan Kingdom audiovisuell vertreten.

Natürlich blieben die Vergleiche mit Drake nicht aus und ja eine gewisse Ähnlichkeit ist existent. Doch als bekennender Drake Anti-Sympathisant, kann ich mit dem ‘Handwerk’ von Waltz wirklich sehr viel anfangen. Wer also auf den Geschmack gekommen ist, kann sich die EP hier holen.

In diesem Sinne Cheers!